...eine Übungsleiterin namens Irene Goedecke, die 1959 aushilfsweise Gymnastikstunden für eine erkrankte Trainerin bei der Turnabteilung des TSV Gersthofen übernehmen sollte. Aus dieser Aushilfstätigkeit entwickelte sich durch das außergewöhnliche Engagement von Irene Goedecke ein Aushängeschild des TSV Gersthofen.

Ab 1964 wurde aus der allgemeinen Gymnastik die Rhythmische Sportgymnastik, noch unter den Fittichen der Turnabteilung, doch 1986 löste sich die RSG als selbständige Sparte ab und Kurt Lehnert wurde Spartenleiter. Im Jahre 1993 wurde dann der Antrag auf Umwandlung in eine eigene Abteilung gestellt, wiederum mit Kurt Lehnert als erstem Abteilungsleiter. 1999 wechselte dieser in das TSV Präsidium und übergab die Abteilung an seine Nachfolgerin Gabi Sonnberger.

Eine Gruppe mit etwa 20 Gymnastinnen nahm Ende der 60er Jahre mit ihrer Trainerin an zahlreichen Wettkämpfen teil. 1986 zählte die damalige Sparte etwa 60 Mitglieder.

Im Jahre 1990 wurde die Idee des Breitensportwettkampfes geboren und die Mitgliederzahlen gingen stetig in die Höhe. Mittlerweile sind über 200 Mitglieder, vornehmlich Kinder und Jugendliche, in der Abteilung RSG gemeldet. Um den ständig ansteigenden sportlichen Anforderungen gerecht werden zu können, wurde das Training um einen sportartspezifischen Ballettunterricht erweitert.

Mehr als 10 Übungsleiterinnen und zwei Ballettlehrerinnen sind heute für die Abteilung tätig und gewährleisten einen reibungslosen Trainingsbetrieb.

Termine

23. September 2017:
Rudolf Lion Cup in Hof
14. Oktober 2017:
Helga-Feneberg-Pokal in Obertraubling
11. November 2017:
Landesentscheid P-Übungen in Gersthofen

Alle Termine für das Jahr 2017 finden Sie hier

Aktuelles

Einen aktuellen Trainingsplan finden Sie hier

Presse

Lesen Sie die aktuellsten Beiträge:

Gaumeisterschaften P-Übungen Juli 2017 hier
Bayerischer Nachwuchspokal Juli 2017 hier
Leistungsförderungsgruppe hier